Wenn einem der Himmel auf den Kopf fällt.

  • Ich weiss nicht ob ir das mitbekommen habt, aber gestern ging es hier im Raum VS und Umgebung mal wieder übelst ab.


    Ich saß gerade gemütlich beim Frisör und schwelgte in Gedanken was ich denn noch alles einpacken muss.
    Plötzlich kommt die Cheffin der Damen in den Salon gestürmt und sagt "Sagtmal was ist denn das für ein Geräusch"


    Alle Rasierer verstummten, alle Scheren hielten still und dann war es zu hören.. Brummbumbumbrammbumbam "Ist das ein Gewitter" "BONG BÄNG BUM BÄNG BUM"
    Der junge Herr neben mir und ich schauten uns mit großen Augen an :shocked003: und eine Friseurin meinte nur noch.... Nein..... Das ist... HAGEL :gen147:


    Die Panik war groß. "WAS IST MIT MEINEM AUTO?!?!"


    Die Friseurin meinte netterweise dass ich lieber danach schauen sollte solange ich später wieder zurück komme. Gesagt getan. Umhang vom Körper gerissen und los (Halb geschnittene Frisur) ich bin einfach nur noch gerannt. Gerannt als hinge davon mein Leben ab.
    Als ich dem Haupteingang näher kam sah ich nur noch Menschen. Alle standen sie da und schauten nach draußen. In eine Graue Wand aus Regen und teilweise Tennisball großen Hagelkörnern. Es krachte nur so vom himmel herunter und alle 10 Sekunden hörte man eine Autoscheibe zerbersten "POFFF" "PÄFF" die ein oder andere Alarmanlage war am tönen, was man aber eigentlich nur noch durch das Blinken wahr nehmen konnte.


    Nun stand ich da. Für sagen wir 5 Sekunden und dann dachte ich mir nur noch "scheiss drauf" und bin losgerannt.
    Ich weiss nicht ob ich Wasser teilen kann, oder ob ich einfach nur das Glück der Verrückten auf meiner Seite hatte, aber ich hab auf dem Weg zu meinem Auto (50-100Meter) nicht ein Hagelkorn ab bekommen. Erst als ich das Auto aufgeschlossen habe, knallte mir der erste in den Rücken.


    "Türe zu, Motor an und los gehts"


    Mit durchdrehenden Reifen bin ich aus meiner Parklücke gebrettert. Keine rücksicht auf Verluste... Entgegen der Einbahnstraße an zwei Autos vorbei die vergeblich versucht haben das Auto so nah wie möglich an die Hauswand zu stellen und da war sie.....


    Die Parklücke meiner Rettung.


    Es war nahe des Haupteingangs ein breiter Parkbereich welcher zur hälfte von einem großen dicken Glasdach überdacht ist. Genau ein einziges Auto ist nochmal 2 meter nach vorn in den Fußgänger Bereich gefahren was es mir ermöglichte diesen einen Parkplatz zu besetzen. Ich versuchte mich noch vergebens an dem nach vorn gefahrenen Auto vorbei zu quetschen um komplett unter dem Dach zu stehen. Vorerst gelang mir dies nicht, also stieg ich aus und legte meine Jacke über mein Auto um es wenigstens etwas zu schützen, just in diesem Moment knallte mir ein ca 2€ stück großer Hagelkorn auf den Kopf. |aua| Da ich nach erstem abtasten kein Blut an meinen Fingern sehen konnte war es wohl nur halb so wild.
    Kurz darauf kam aber auch die Fahrerin des Wagens welcher weiter vor gestellt war und fragte mich ob sie denn nochmal 30 Zentimeter nach vorne fahren soll. Ich sagte natürlich begeistert ja, sprang in mein Auto und rettete es schliesslich ganz unter dem dach.


    Dann stand ich noch mit vielen anderen Leuten unter diesem Dach und wir beobachteten wie weiter eine Scheibe nach der anderen eingeschlagen wurde.
    Mein Autolein hat zum glück keine Scheibe oder sonst etwas zerbrechliches verloren, aber die Dellen die es jetzt hat stören mich schon genug. Hab ich das Auto doch erst vorletzten Monat gekauft :sad028:


    Die Beule an meinem Kopf war mir ehrlich gesagt ziemlich scheiss egal |loch|


    Aber ich versuche mich mit dem Gedanken zu trösten "Es hätte schlimmer kommen können"


    Darüber, ob das "schlimmer" jetzt darauf bezogen ist dass mehr hätte kaputt gehen können, oder dass mich so ein Hagelkorn auch hätte tot schlagen können, möchte ich jetzt garnicht weiter nachdenken.



    Ich weiss nur dass es in der Stadt aussieht als hätten wir einen Krieg hinter uns.
    Überal stehen abgedeckte autos, die Straßen liegen voll mit Blättern und Ästen, die Ampeln gehen nicht mehr bzw wurden teilweise komplett zertrümmert (vom fehlenden "Sonnenschirm" bis hin zur komplett runter geschlagenen Leuchteinheit und heraus hängenden Kabeln war alles dabei)


    Das ist alles recht schwer zu beschreiben, aber vielleicht könnt ihr euch das ja ein bisschen vorstellen.


    Grüße AppLe


    PS: Entschuldigt bitte die Rechtschreib und Gramattik Fehler. Hab jetzt keine Lust das alles noch nachzubessern ;)

    Only the dead have seen the end of war.

    Einmal editiert, zuletzt von AppLeNaToR ()

  • O ja das kenn ich. Ging mir vor etwa 2 Wochen genau so :)


    Es war eigentlich ein schöner Tag. Strahlend blauer Himmel und kein Wölkchen in Sicht.
    War gerade in unserem Angelfachgeschäft als es am frühen Nachmittag dunkel wie im Affenar... wurde.
    Durfte mir dann auch anschauen wie etwa Taubenei große Körner auf mein Auto nieder gingen und ich konnte nichts dagegen tun.


    Nach 10 Minuten war das ganze vorbei und ich war froh das keine einzige Delle im Auto zurück geblieben ist.
    Deutsche Wertarbeit halt :)


    Gruß Tomie

  • Hört sich heftig an. Hast du Bilder davon oder kann man irgendwo welche einsehen.


    Vielleicht führen sie ja bald Helmpflicht im Auto ein :happy030:


    Aber das mit den Dellen im Auto ist natürlich echt sch....... ich hoffe es ist gut genug versichert

  • wenn ich einen SLR hätte und er unter solchem Hagelbeschuss stehen würde...
    würde ich mir den luftfilterkasten mit dem keilriehmen um den kopf binden und alle Hagelbälle mit dem Tennisschläger von dem wagen fernhalten!!! |mm|